1. Gründung

Die IG Curling Seewen wurde am 4. September 2006 von 16  Personen gegründet.


2. Namen und Ziele

IG Curling bedeutet „Interessengemeinschaft Curling“ Als solche wollen wir die Freude am  Curling-Spielen im Talkessel von Schwyz pflegen und fördern. Die IG Seewen ist  keinem Verband angeschlossen und nimmt an keiner offiziellen Meisterschaft teil.


3. Aus der Vereinsgeschichte:  

Nach der Vereinsgründung wurden zuerst Besen,  Sliders,  Pebble-Gerät und Hacks gekauft. Beim CC Rigi Kaltbad konnten 6 Sets Curlingsteine gemietet werden. Der CC Stoos stellte  Hacks und  Anzeigetafeln zur Verfügung. Der Verein zählte schon in der ersten Spielsaison  28 Mitglieder. Das erste Training fand am 26.10.2006 statt. Aschi Graf vermittelte an 3 Trainingsabenden  erste Grundkenntnisseim Spiel. Einzelne Teams besuchten schon in der ersten Saison Turniere auf benachbarten  Eisrinks. In 2. Spielsaison konnten mit Hilfe eines Geldgebers eigene Curlingsteine angeschafft werden.


4. Aktivitäten:

Die IG Curling spielt neben Eishockey und Eislauf im Eisstadion Zingel Seewen. Da die Eisfläche deshalb nicht optimal für den Curlingsport aufbereitet werden kann, gelten wir als „Open Air Curler“.

 

 

 

Curling im Zingel

Seit der Eröffnung der Eisbahn 1977 führt der CC Stoos alljährlich den Schwanau-Cup auf der Eisbahn Zingel durch. Berühmt ist dieses Turniere schweizweit wegen dem sagenfhaften Fischbuffet von Toni Schmidig im Rigiblick Lauerz.

Erst viel später, 2006 am Plausch-Curling-Turnier in Küssnacht hatten einige Altherren aus Seewen die Idee, man könnte die Eisbahn Zingel mit mehr Curling beleben. Dies ist mit der Vereins-gründung im gleichen Jahr gelungen.